Noch Fragen?

Allgemeines

boon. ist eine Bezahl-App für Smartphones. Die App kommuniziert per Near-Field-Communication (NFC) mit den Kassenterminals im Handel. Um mit boon. zu bezahlen, hältst Du Dein Smartphone einfach mit ca. 1 cm Abstand über das Display des Bezahl-Terminals oder nutzt die boon. Card fürs Online Shopping.

  • Einfach, smart und sicher bezahlen per Smartphone
  • Die Ausgaben immer im Überblick
  • Verkäufer bekommt Bankverbindung und Kreditkartendaten nicht zu sehen
  • Nach dem App-Download kann boon. sofort genutzt werden
  • Einfache Aufladung über die Kreditkarte
  • boon. kann mit allen Mobilfunkanbietern genutzt werden.

Die boon. Card ist ein neues Feature mit dem Du die Möglichkeit hast, auch online mit boon. zu bezahlen. Sobald du die boon. Card in deiner App aktiviert hast, wird dir eine Kreditkartennummer inkl. CVC Code und Ablaufdatum angezeigt, welche Du wie gewohnt im Bezahlvorgang beim Online Shopping angeben kannst. Der gezahlte Betrag wird von Deinem boon. Guthaben abgezogen.

Drücke in deiner boon. App den „+“ Button und wähle „boon. Card“ aus. Aus Sicherheitsgründen musst Du, um in diesen Bereich zu gelangen, immer Dein Passwort eingeben. Nachdem Du die akutalisierten AGBs akzeptiert hast, wird Deine boon. Card generiert. Bitte schließe die App in dieser Zeit nicht und stelle sicher, dass du mit dem Internet verbunden bist. Um online bezahlen zu können, muss deine boon. Card aktiviert sein.

Eine Übersicht über Gebühren, maximales Guthaben und Aufladelimits findest Du hier. Diese gelten sowohl für Zahlungen im Handel, als auch online mit der boon. Card.

Die boon. App ist im Google Play Store verfügbar für alle NFC-fähigen Smartphones, die mit Android 4.4 oder höher laufen.

Mit boon. kannst Du an allen NFC-fähigen Kassenterminals bezahlen, die MasterCard akzeptieren. Mit unserem neuen Feature boon. Card, kannst du boon. nun auch fürs Online Shopping nutzen!
Bitte beachte, dass boon. BASIC aufgrund gesetzlicher Auflagen in Deutschland und Spanien dort nur für inländische Transaktionen verwendet werden kann.

Ein NFC-fähiges Kassenterminal erkennst Du daran, dass ein NFC Symbol NFC Symbol auf dem Terminal abgebildet ist. Je nach Kassenterminal kann das Symbol oben, seitlich oder auch nur klein auf dem Display abgebildet sein. Ein weiteres Erkennungsmerkmal sind die PayPass-Logos am Eingang einiger Geschäfte.

Du hast zwei Möglichkeiten an einem NFC-fähigen Terminal mit boon. zu bezahlen:

  • Öffne die App, tippe auf den weißen „Tap & Pay“ Bereich und gib anschließend deine PIN ein bzw. entsperre die App mit deinem Fingerabdruck (möglich ab Android 6.0). Halte dann dein Smartphone mit ca. 1 cm Abstand an das Display des Bezahl-Terminals, bis der Bezahlvorgang abgeschlossen ist.
  • Alternativ kannst du die App öffnen und dein Smartphone direkt an das Terminal halten. Du wirst dann aufgefordert, deine PIN einzugeben bzw. das Handy mit deinem Fingerabdruck zu entsperren. Anschließend hältst du dein Smartphone erneut an das Terminal. Erfahrungsgemäß gibt es einige Terminals, die diese Variante nicht unterstützen. Bitte nutze in einem solchen Fall die erste Variante.

Ja, Du kannst boon. an allen NFC-fähigen Kassenterminals im In- und Ausland nutzen, die MasterCard akzeptieren.
Bitte beachte, dass boon. BASIC aufgrund gesetzlicher Auflagen in Deutschland und Spanien dort nur für inländische Transaktionen verwendet werden kann.

Eine Bargeldauszahlung am Automaten ist aktuell nicht möglich.

Ja, Du kannst auch dann mit boon. bezahlen, wenn der mobile Daten- oder WLAN-Empfang deaktiviert ist. Für jeden Bezahlvorgang wird ein vorab generierter Code verwendet, der aus Sicherheitsgründen nur einmal benutzt werden kann. Du kannst immer fünf Bezahlvorgänge im Offline-Modus durchführen, danach benötigst Du wieder eine Internetverbindung, um neue Codes zu generieren.

Sobald nur noch ein Bezahlvorgang möglich ist, erhältst Du eine Benachrichtigung von Deiner boon. App.

Kontakt

Du erreichst das boon. Serviceteam per E-Mail und telefonisch.

Um sicher zu gehen, dass wir mit dem Eigentümer des boon. Accounts sprechen, wirst Du von unserem Serviceteam gefragt nach Vor- und Zuname, Mobilfunknummer und nach der Antwort auf die Sicherheitsfrage.

Registrierung

Ja, das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Für die Registrierung musst Du neben Deiner Telefonnummer nur ein selbst gewähltes Passwort, eine PIN und eine Sicherheitsfrage eingeben.

Sowohl aus Sicherheits- als auch aus rechtlichen Gründen, kannst Du Deinen boon. Account nur dann aufladen, wenn Du valide persönliche Informationen hinterlegt hast.

Identitätsnachweis:

  • gültiger Reisepass (empfohlen)
  • gültiger Personalausweis
  • gültiger Führerschein (muss ein Ablaufdatum haben)

Adressnachweis:

  • Gültiger Personalausweis (empfohlen, soweit dieser nicht schon als Identitätsnachweis verwendet wurde – d. h., ein Reisepass oder Führerschein wurden zum Identitätsnachweis verwendet)
  • Gültiger Kontoauszug, Kredit- oder Debitkartenabrechnung (nicht älter als 3 Monate, von einem beaufsichtigten Finanzunternehmen ausgestellt, darf nicht aus dem Internet heruntergeladen werden –> Papierrechnung erforderlich)
  • Gültiger Steuerbescheid (nicht älter als 12 Monate)
  • Versorgerrechnung z. B. Gas-, Strom- oder Festnetztelefonrechnung (nicht älter als 3 Monate, keine Mobilfunkrechnungen, darf nicht aus dem Internet heruntergeladen werden –> Papierrechnung erforderlich)
  • 2 Versorgerrechnungen von unterschiedlichen Versorgern (z. B. nicht 2-mal Strom), wie Gas, Strom oder Festnetz (nicht älter als 3 Monate, keine Mobilfunkrechnung, dürfen aus dem Internet heruntergeladen werden)
  • Gerichtliche Anordnung , z. B. Testamentsvollstreckung, Schreiben des Insolvenzverwalters (nicht älter als 3 Monate)
  • Nachweis über behördliche Leistung, z. B. Wohngeld, Steuergutschrift, Pensionszahlung (nicht älter als 3 Monate)
  • Aufenthaltstitel (nicht älter als 12 Monate, für die Schweiz ist auch eine Aufenthaltsbewilligung möglich)
  • Meldebescheinigung (nicht älter als 3 Monate)

Mein Account

Wähle im Login-Bereich „Passwort vergessen?“. Um das Passwort zurückzusetzen, musst Du die bei der Anmeldung gewählte Sicherheitsfrage beantworten. Du bekommst dann ein neues Passwort per SMS, mit dem Du Dich einmalig einloggen kannst. Anschließend kannst Du ein neues Passwort eingeben.

Öffne hierzu den Menüpunkt „Mein Profil“ (links oben), wähle zuerst „Einstellungen“ und dann „Passwort ändern“ aus, um Dein Passwort zu ändern.

Bitte wende Dich an das Serviceteam, die Mitarbeiter werden Dir gerne dabei behilflich sein, Deine PIN zurückzusetzen.

Öffne hierzu den Menüpunkt „Mein Profil“, wähle zuerst „Einstellungen“ und dann „PIN ändern“ aus, um Deine PIN zu ändern.

Da aus Sicherheitsgründen die PIN nicht in der App gespeichert wird, wirst Du hin und wieder gebeten, eine neue PIN festzulegen.

Deine Transaktionshistorie kannst Du über einen Button rechts oben in der boon. App öffnen. Über das Kalender-Icon kannst Du dabei nach bestimmten Zeiträumen filtern.

Du kannst boon. per MasterCard oder Visa Kreditkarte und Überweisung aufladen.
Bitte beachte, dass eine Aufladung mit einer Prepaidkarte zurzeit nicht möglich ist. Vorteil der Kreditkarte: Das Geld ist unmittelbar verfügbar, bei Überweisung dauert es bis zu zwei Tage bis das Geld bei boon. verfügbar ist. Zur Aufladung per Kreditkarte musst Du die Kreditkarte in Deinem boon. Account registrieren; das geht entweder manuell oder über einen Scan der Karte. Falls Du Deine Kreditkarte noch nicht bei 3D Secure registriert hast, empfehlen wir, dies vorab über die Website Deiner Bank durchzuführen. Aus Sicherheitsgründen ist das Aufladen von boon. nur mit Kreditkarten möglich, die 3D Secure unterstützen.

Als boon. BASIC Kunde kannst Du nur Überweisungen empfangen, die von einem Konto, welches auf Deinen Namen läuft, getätigt wurden. Als boon. PLUS Kunde kannst Du auch Überweisungen von Fremdkonten empfangen.

3D Secure ist ein Sicherheitsstandard, der bei Kreditkartentransaktionen eingesetzt wird. Dieses Authentifizierungsverfahren stellt sicher, dass der rechtmäßige Karteninhaber sowie der rechtmäßige Händler an einer Transaktion teilnehmen. So lassen sich Betrugsrisiken wirksam minimieren. Ist ein Kreditkarteninhaber über eine der Registrierungsmethoden am 3D Secure-Verfahren angemeldet, wird ihm während des Aufladevorgangs eine Eingabeseite seiner Bank angezeigt, auf der er sein Passwort eingibt. Nur mit dem korrekten Passwort, welches ausschließlich dem Karteninhaber und seiner Bank bekannt ist, wird die Zahlung durchgeführt.

Ja, aber sobald Du eine Kreditkarte hinterlegt hast, kannst Du auch eine automatische Aufladung einrichten. Hierbei wird boon. auf einen vorab festgelegten Betrag aufgeladen, sobald eine frei wählbare Guthabengrenze unterschritten wird.

Bitte öffne die boon. App und prüfe den aktuellen Stand Deines Guthabens sowie Deine Internetverbindung, bzw. die Anzahl der noch verfügbaren Codes. Prüfe zudem, ob NFC aktiviert ist. Bei zahlreichen Smartphones wird das NFC Signal deaktiviert, sobald der Bildschirm gesperrt oder in den Flugmodus gewechselt wird. Bei manchen Modellen ist die NFC Antenne vorne angebracht, diese müssen dann entsprechend mit der Vorderseite auf das Terminal gehalten werden. Sollten bei der Zahlung dennoch Probleme auftreten, wende Dich bitte an unser Serviceteam.

Eine Übersicht über Gebühren, maximales Guthaben und Aufladelimits findest Du hier.

Mit boon. ist der Smartphonewechsel kein Problem, da die Identifikation über die Rufnummer erfolgt. Sobald Du boon. auf dem neuen Smartphone (NFC-fähig, Android 4.4 oder höher) installiert hast, kannst Du Dich mit Deinen existierenden Zugangsdaten einloggen.

In diesem Fall kannst Du Deinen Benutzernamen (bei boon. die Rufnummer) bequem über das Serviceteam ändern.

Reservierte Beträge sind Beträge, die zwar vom Händler “gesichert”, aber noch nicht abgebucht sind. In den meisten Fällen wirst Du solche Beträge nicht sehen, teilweise kann es aber eine Zeit lang dauern, bis eine Transaktion komplett abgeschlossen ist.

In manchen Fällen kann es einige Minuten dauern, bis Aktionsguthaben (z.B. Cashback) in der App angezeigt wird.

Du kannst Deinen boon. Account jederzeit schriftlich per Email oder Post kündigen. Nutze dazu einfach die Kontaktmöglichkeiten unseres Serviceteams. Damit Dein Konto geschlossen werden kann, teile bitte die folgenden Informationen mit:

  • Die Antwort auf Deine Sicherheitsfrage
  • Deine Mobiltelefonnummer

Ein einmal gekündigtes Konto kann nicht wieder aktiviert werden.

Sicherheit

Beim Bezahlen mit boon. werden die gleichen hohen Sicherheitsmerkmale angewendet wie bei Zahlungen mit Chip-Karten. Jede Bezahlung wird verschlüsselt übertragen.

Ja, wie bei der Bezahlung mit der EC-Karte dient auch hier die Eingabe der PIN der eigenen Sicherheit. Sollte Deine Smartphone in fremde Hände gelangen, bietet die PIN-Eingabe einen zusätzlichen Schutz für Dein Guthaben. Daher musst Du Deine PIN bei jedem Bezahlvorgang eingeben.

Wenn Du Dich anmeldest, wird im Hintergrund ein Prepaid Konto angelegt. Daher liegen die Geldbeträge nicht auf dem Gerät, wie es beispielsweise beim Chip einer Geldkarte der Fall ist.

Passwort und PIN bieten hier einen ersten Schutz, Du solltest Deinen boon. Account im Falle des Verlusts/Diebstahls dennoch schnellstmöglich über die Notfallhotline des Serviceteams sperren lassen:
00800 94 73 22 70

Du kannst Deine boon. Card jederzeit temporär in der App deaktiveren. Um Deine boon. Card dauerhauft sperren zu lassen oder neue Kartendaten zu erhalten, kontaktiere bitte unser Serviceteam.

Nein, ein gleichzeitiger Login auf mehreren Smartphones ist nicht möglich. Es kann immer nur ein aktives Device geben. Dies minimiert das Risiko, dass Dein boon. Account gehackt wird, sollten Rufnummer und Passwort einmal in falsche Hände gelangen.

Technologie

NFC bedeutet „Near Field Communication“ und ist ein internationaler Standard um Daten zwischen zwei Endgeräten ohne direkte Kabelverbindung auszutauschen.

Die Softwaretechnologie HCE bedeutet „Host Card Emulation“ und ist heute Standard in den meisten Android-Geräten ab Version 4.4 und höher. Der HCE Standard bietet eine sichere Verschlüsselung aller gesendeten Daten.